Informationspflichten / Datenschutzhinweise

Ab 25. Mai 2018 ist in der Europäischen Union die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) anwendbar. Sie enthält Vorschriften über die Verarbeitung und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. In diesem Dokument erhalten Sie kompakt zusammengefasst die wesentlichen Informationen zum Datenschutz.

Artikel 13 der DSGVO schreibt vor, dass der Verantwortliche die betroffenen Personen zum Zeitpunkt der Datenerhebung umfassend über die Verarbeitungsvorgänge zu informieren hat und zwar gemäß Absatz (1) wie folgt:

1. Wer ist für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten verantwortlich?

BAUMEISTER WENZL BAUGESELLSCHFT M.B.H.
1030 Wien | Baumgasse 60 B
Geschäftsführer: Bmst. Ing. Gerhard Wenzl
Tel.: +43 1 600 10 18
Fax.: +43 1 600 10 18 – 20
Email: office@wenzlbau.at
WEB: www.wenzlbau.at

2. Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet und woher stammen sie?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von ihnen per Email oder Telefonat
erhalten. Dies sind Stammdaten wie z.B.: beispielsweise Familien‐ und Vorname, Anschrift,
Telefonnummer, Email-Adresse oder sonstige Kontaktinformation bzw. freiwillig zur
Verfügung gestellte Daten.
Dies dient zum Zwecke der Bearbeitung und technischen Administration Ihrer Anfrage, sowie
für mögliche Anschlussfragen. Zur Bearbeitung der Anfrage und für allfällige Folgefragen
speichern wir die eingegebenen Daten für sechs Monate.
Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten zu nachfolgenden Zwecken:

  • um unser Service und unserem Support bereitzustellen und zu verbessern
  • zur Stärkung der bestehenden bzw. zum Aufbau einer neuen Kundenbeziehung oder dem
    Herantreten an Interessenten, einschließlich der Information über unser Dienstleistungs-
    angebot (Marketing)
  • zur Begründung, Verwaltung und Abwicklung der Geschäftsprozesse
  • im Falle einer bereits erfolgten Beauftragung zur internen Organisation
  • zum Schadensmanagement unserer Firma
  • zur Erbringung der vereinbarten vertraglichen Dienstleistung

3. Auf Basis welcher Rechtsgrundlage werden meine pb Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem österreichischen Datenschutzgesetz 2018.
a. Die Verarbeitung basiert zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
b. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung einer vertraglichen Pflicht, der Vertragserfüllung
Als unser Kunde verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, weil dies erforderlich ist,
um den mit Ihnen geschlossenen Vertrag zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
c. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund eines berechtigten Interesses

Als unser Kunde verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres
über-wiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

  • Datenaustausch mit Auskunfteien (z.B.: KSV 1870)
  • Im Rahmen der Rechtsverfolgung
  • Fotos bzgl. Baustellendokumentation
  • die Speicherfrist bis auf 30 Jahre zu verlängern, aufgrund von möglichen
    versteckten Baumängel

d. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund einer Einwilligung

  • Service und Support bereitstellen und verbessern zu können
  • Fotos zum Zweck der Auftragsdurchführung speichern und auch
    weitergegeben darf, dies gilt insbesondere für die Abwicklung von Schadensfällen
  • zur Zusendung postalischer Informationen und Angebote zum Zwecke der
    Werbung

Gibt es weder einen Vertrag, noch eine rechtliche Verpflichtung oder ein berechtigtes
Interesse, kann eine Datenverarbeitung dennoch rechtmäßig sein, nämlich dann, wenn Sie
uns Ihre Einwilligung (Zustimmung) dazu erteilt haben.
Umfang und Inhalt dieser Datenverarbeitung ergibt sich immer aus der jeweiligen
Einwilligung. Wesentlich ist, dass Sie eine Einwilligung jederzeit widerrufen können. Durch
den Widerruf der Einwilligung wird aber die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung
bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

4. Bin ich zur Bereitstellung meiner Daten verpflichtet?

Dort, wo es wegen der Geschäftsbeziehung (aufgrund eines Vertrags oder einer rechtlichen Vorschrift) erforderlich ist, müssen wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Möchten Sie dies nicht, kann es sein, dass wir bestimmte Produkte oder Services leider nicht erbringen oder anbieten dürfen. Dort, wo wir Daten aufgrund Ihrer Einwilligung (Zustimmung) verarbeiten, sind Sie aber nie verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Dies gilt auch für nicht relevante Daten bzw. gesetzlich nicht erforderliche Daten hinsichtlich einer Vertragserfüllung.

5. An wem werden meine personenbezogenen Daten weitergegeben?

Ihre personenbezogenen Daten erhalten innerhalb unseres Unternehmens Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Erfüllungsgehilfen, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter wie z.B.: IT-Dienstleister Ihre Daten, sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen.

Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten. Sollte eine gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtung vorliegen, können auch öffentliche Stellen Ihre personen-bezogenen Daten empfangen.

Eine Weitergabe an Dritte kann auch dann erfolgen, sofern Sie in diese Weitergabe eingewilligt haben. Sollte die Datenweitergabe außerhalb des Gebiets der Europäischen Union erfolgen, so vergewissern wir Ihnen dennoch die Einhaltung der europäischen Datenschutzstandards.

Wir weisen darauf hin, dass die zur Auftragsdatenverarbeitung befugten Personen zur Vertraulichkeit über sämtliche im Zusammenhang stehenden Informationen verpflichtet sind. Auf verlangen kann diese Verpflichtung vorgelegt werden. Des Weiteren weisen wir darauf hin, sämtliche dem Stand der Technik entsprechende Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten zu ergreifen.

7. Wie lange werden meine personenbezogenen Daten aufbewahrt?

Ihre personenbezogenen Daten werden solange aufbewahrt, wie es für die Erfüllung der jeweiligen Zwecke erforderlich ist. Darüber hinaus haben wir die Verpflichtung Daten gemäß den Aufbewahrungspflichten zu speichern. Sollte diese die Dauer der aufrechten Leistungsbeziehung überschreiten, so werden die Daten gemäß den gesetzlichen
Bestimmungen aufbewahrt. Diese Aufbewahrungspflichten können auch noch dann bestehen, wenn Sie nicht mehr unsere Kundin oder unser Kunde sind.
Eine Übersicht über die in Österreich geltenden, gesetzlichen Aufbewahrungspflichten finden
Sie zum Beispiel hier:
https://www.wko.at/service/wirtschaftsrecht-gewerberecht/eu-dsgvo-speicher-und-
aufbewahrungsfristen.html

8. Welche Rechte habe ich?

Sie haben folgende Rechte:

  • Das Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO).
  • Das Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO).
  • Das Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO).
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO).
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO).
  • Das Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO).

Sie haben des Weiteren das Recht, Ihre zur Verfügung gestellten Daten in einem
strukturierten, gängigen Dateiformat anzufordern. Um Ihre Rechte geltend zu machen,
wenden Sie sich bitte an (E-Mail-Adresse) oder postalisch an (Postadresse Ihres
Unternehmens).

9. Hinweis auf Ihr Recht auf Beschwerde

Sollten Sie mit der Art der Datenverarbeitung nicht einverstanden sein, haben Sie das Recht, sich bei der österreichischen Datenschutzbehörde zu Beschweren. Die für uns zuständige Datenschutz-aufsichtsbehörde ist die Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, A-1080 Wien

Diese können Sie auch per E-Mail erreichen unter: dsb@dsb.gv.at
Oder telefonisch unter +43 1 521 52-0